29.06.22 Verbundschule räumt bei Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik ab

In den vergangenen fast zweieinhalb Jahren war das schulische Leben ein anderes. Viele Monate wurde sitzend daheim gelernt und Begegnungen fanden nicht statt. In den Wochen nach den Schulöffnungen waren sportliche Bewegung und gemeinsame Erlebnisse rar. Normalerweise jährlich wiederkehrende außerunterrichtliche Highlights waren auch im Sommer 2021 ausgesetzt.

Umso freudiger stimmte es die Fachschaft Sport der Verbundschule Bad Rappenau, dass das Kreisfinale von „Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik“ im Mai in Stuttgart stattfinden sollte.

Auch seitens der Schülerinnen und Schüler war die Begeisterung riesig, endlich wieder an echten Wettkämpfen teilzunehmen. Entsprechend groß war das Interesse, am schulinternen Vorentscheid alles zu geben: Es wurde so weit gesprungen und geworfen, so schnell gesprintet und gerannt wie möglich. Am Ende war für die Wettkampfklassen IV/2 (2009 und jünger) und III/2 (2007/2008) je eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft zusammengestellt.

Alles war bereit. Doch zwei Tage vor dem Wettkampf wurde dieser abgesagt: coronabedingt. Zuerst große Enttäuschung und dann doch noch ein Alternativtermin in Brackenheim am 29. Juni 2022.

Knapp 40 Schülerinnen und Schüler aus dem Gemeinschaftsschul- und dem Realschulzweig der Verbundschule machten sich auf den Weg ins Wiesentalstadion. Ausgestattet mit Schultrikots und Spikes der Sportfachschaft machten sich die Fünf- bis Neuntklässler:innen aus Bad Rappenau gemeinsam warm.

JTFO 22 11

Der 800m-Lauf war die erste Disziplin des Morgens, die Luca Mayer unter lauten Anfeuerungsrufen mit 2:34 Minuten am schnellsten absolvierte. Unterstützt und motiviert von den Sportlehrkräften Beatrix Pierce, Samira Schulz, Philipp Böttcher und Steffen Heinle traten die vier Teams über den Tag verteilt die weiteren Disziplinen an. Annika Merke gelang bei den Mädchen mit 4,29 Metern der weiteste Sprung in den Sand, Luis Powers fehlten im männlichen Teilnehmerfeld nur 2cm zur 5m-Marke. In ganz andere Sphären schleuderte Elias Osayuwu den 200g-Ball: Starke 54 Meter waren Teamrekord. Und doch war er nicht ganz zufrieden: „Da war noch was drin!“ Ganz schön fix sprinteten Tara Rietdorf aus der GMS7a und Eric Susemichel aus der RS7c die 50-Meter: In 8,20 Sekunden und 7,58 Sekunden überquerten sie die Ziellinie. Alle weiteren Teilnehmer:innen der Verbundschule sammelten durch ihre individuellen Leistungen viele Punkte für ihr jeweiliges Team.

JTFO 22 9

Der Höhepunkt des Tages stellte zugleich die größte Herausforderung dar: Denn die Staffeln über 4x50m bzw. 4x75m sind technisch knifflig, es braucht klar abgemachte Signale und eine flüssige Stabübergabe. Wenngleich die Abläufe in der Schule geübt wurden, so war es in sengender Mittagshitze für alle Läuferinnen und Läufer der Verbundschule der erste echte Staffellauf ihres Lebens. Trotz Aufregung zeigten alle sieben Staffeln ihr Können und legten einen tollen Lauf auf die Bahn.

Riesengroßer Jubel brach bei der Siegerehrung aus, als klar wurde, dass jede der vier angetretenen Mannschaften die Kreismeisterschaft in ihrer Wettkampfklasse holte! Insgesamt kamen die Mädchen WK IV/2 auf 8983 Punkte, die Jungen auf 9202 Punkte. In der WK III/2 sammelten die Mädchen 9158 Punkte, die Jungs erzielten ein Ergebnis von 11458 Punkten.

JTFO 22 12

Neben vielen sportlichen Erfahrungen sammelten die Verbundschüler:innen auch ein dickes Lob ihrer Sportlehrkräfte und repräsentierten ihre Schule beim Kreisfinale Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik in Brackenheim hervorragend. Jede und jeder kann stolz auf ihre und seine Leistung sein!

 

 

 

 

 

Förderer & Partner

Förderer des

Professor-Artur-Fischer Lernatelier

Kooperationspartner

laepple

Kooperationspartner

Berufsorientierung

Kooperationspartner

Kooperationspartner

Bildungspartnerschaft

Kooperationspartner

Kooperationspartner

mehr Informationen gibt es >>HIER<<

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.